Holborn Viaduct

File:Holborn Viaduct (viewed from Farringdon St), London 08.jpgFile:Holborn Viaduct (viewed from Farringdon St), London 02.jpg

Road bridge in London

Wikimedia Commons
Wikimedia Commons category: Holborn Viaduct

Geographical coordinates: 51.51725329 -0.105094873

Wikipedia

English Holborn Viaduct

Holborn Viaduct is a road bridge in London and the name of the street which crosses it (which forms part of the A40 route). It links Holborn, via Holborn Circus, with Newgate Street, in the City of London financial district, passing over Farringdon Street and the subterranean River Fleet. The viaduct spans the steep-sided Holborn Hill and the River Fleet valley at a length of 1,400 feet (430 m) and 80 feet (24 m) wide. City surveyor William Haywood was the architect and the engineer was Rowland Mason Ordish.

Source: Holborn Viaduct

German Holborn Viaduct

Das Holborn Viaduct ist eine Straßenbrücke in der City of London. Auf der Brücke überquert die gleichnamige Straße (als Teil der A40) die Farringdon Street und verbindet so Holborn, über den Holborn Circus, mit der Newgate Street in der City. Das 24 m breite Viadukt überspannt vom höher gelegenen Holborn Hill aus das Tal des heute unterirdisch verlaufenden River Fleet mit einer Länge von 430 m und ist beidseitig von Gebäuden umgebaut.

Die Brücke wurde zwischen 1863 und 1869 als Teil der Holborn Valley Improvements unter Leitung von William Haywood und dem Ingenieur Rowland Mason Ordish erbaut. Dieses über £2 Mio. (das entspricht 2018 etwa £181 Mio.) teure öffentliche Bauprogramm hatte zum Ziel, den Verkehrsfluss und die Zufahrt vom West End zur City zu verbessern. Neben dem Viadukt umfasste das Programm die Schaffung des Holborn Circus und der Queen Victoria Street, den Wiederaufbau der Blackfriars Bridge sowie die Fortführung der Farringdon Street und die Schaffung der Bahnhöfe Farringdon und Ludgate Hill. Am 6. November 1869 wurde das Viadukt zusammen mit den anderen Straßen von Königin Victoria mit einem formellen Kutschenumzug eröffnet.

Das Viadukt sollte eine ebenere Fahrt von West nach Ost über das Fleet-Tal und die Farringdon Street hinweg ermöglichen. Zuvor mussten Pferdefuhrwerke von der Holborn Anhöhe entlang der Charterhouse Street zur kleineren Holborn Bridge hinunterfahren, um dort nahe dem Ludgate Circus den seit 1734 unterirdisch geführte River Fleet zu überqueren und auf der gegenüberliegenden Seite den Snow Hill zu erklimmen. Die Brücke war eine der ersten modernen Überführungen im der Londoner Innenstadt.

Die Brücke wird auf beiden Seiten von jeweils zwei fünfgeschossigen Pavillons flankiert, die Treppenhäuser und Aufzüge enthalten, mit denen Fußgänger zwischen den beiden Straßenebenen wechseln können. Die Brücke selbst ist reichverziert und mit mehreren Statuen ausgestattet. Die von Henry Bursill geschaffenen Plastiken auf der Südseite symbolisieren Handel und Landwirtschaft, während die von der Firma Farmer & Brindley geschaffenen auf der Nordseite die Wissenschaft und die Künste darstellen. Zudem findet sich an jedem Pavillon jeweils ein ebenfalls in Bronze ausgeführter geflügelter Löwe mit einer Kugel.

Bei der Bombardierung Londons im Zweiten Weltkrieg wurden 1941 weite Teile dieses Gebiets und auch die beiden nördlichen Pavillons zerstört. Erst im Jahr 2000 konnte das westliche und 2014 das östliche Gebäude bei entsprechenden Immobilienprojekten wiederhergestellt werden.

Südöstlich der Brücke wurde 1874 der Bahnhof Holborn Viaduct eröffnet. Er war im östlichen Teil ein Durchgangsbahnhof für die Strecke Richtung Farringdon bevor er 1990 durch den Bahnhof City Thameslink ersetzt wurde.

Nordwestlich der Brücke eröffnete 1882 eines der weltweit ersten Kohlekraftwerke.

Source: Holborn Viaduct

Finnish Holborn Viaduct

Holborn Viaduct on Lontoon Cityssä sijaitseva silta ja sen kautta kulkevan kadun nimi. Silta ylittää Farringdon Streetin ja nykyään maanalaisen River Fleetin, joka on Thamesin sivujoki. Holborn Viaduct rakennettiin vuosina 1863–1869, ja sen avajaisiin osallistui kuningatar Viktoria istumalla hevosvaunuissa, jotka kulkivat sillan alitse.Holborn Viaductin molemmissa päissä ja molemmilla puolilla on yhteensä neljä paviljonkia, joiden kautta on jalankulkuyhteys Farringdon Streetille. Sillan varrella on neljä patsasta, joiden kuvaamat naishahmot edustavat taidetta, tiedettä, maataloutta ja kaupankäyntiä. Holborn Viaductin pohjoinen sivu vaurioitui Lontoon pommituksessa 16.–17. huhtikuuta 1941. Silta entisöitiin, ja vuonna 2013 sille tehtiin läpikotainen peruskorjaus, jonka yhteydessä vuosikymmenten varrella maalatut maalikerrokset poistettiin. Sillalla olevien lohikäärmeveistosten ynnä muiden koristekuvioiden kultamaali vaihdettiin aitoon kultaan, jota kului noin 25 000 lehteä (350 grammaa).Holborn Viaductin rautatieasema avattiin vuonna 1874. Nykyään sen paikalla on City Thameslinkin asema.

Source: Holborn Viaduct

French Viaduc de Holborn

Holborn Viaduct est un pont routier à Londres et le nom de la rue qui le traverse. Il relie Holborn, via Holborn Circus, à Newgate Street, dans le quartier financier de la Cité de Londres, en passant par Farringdon Street et la rivière Fleet souterraine. Le viaduc enjambe la colline escarpée de Holborn et la vallée de la rivière Fleet. L'arpenteur de la ville, William Haywood, était l'architecte et l'ingénieur était Rowland Mason Ordish .

Source: Viaduc de Holborn

Polish Holborn Viaduct

Holborn Viaduct – most w Londynie i nazwa ulicy, która na nim biegnie (stanowiąca część drogi A40). Łączy ulicę Holborn z Newgate Street w dzielnicy City of London.

Budowa trwała w latach 1863-1869, według projektu architekta Williama Haywooda. Był to pierwszy wiadukt na świecie, a jego koszt oszacowano na 2 miliony funtów. Został otwarty przez królową Wiktorię, w tym samym dniu co Blackfriars Bridge.

Na balustradzie wiaduktu umieszczone są cztery rzeźby. Na południowej stronie figury reprezentujące "handel" i "rolnictwo", ich autorem jest rzeźbiarz Henry Bursill. Na północnej stronie figury przedstawiają "naukę" i "sztuki piękne" i zostały wykonane, podobnie jak cztery skrzydlate lwy na końcach wiaduktu, przez firmę Farmer & Brindley.

W pobliżu znajdowała się niegdyś stacja kolejowa Holborn Viaduct, ale została zastąpiona przez stację City Thameslink, zlokalizowaną przy Ludgate Circus.

Source: Holborn Viaduct

Portuguese Viaduto Holborn

O Viaduto Holborn é uma ponte e viaduto simultaneamente em Londres que atravessa a Rota A40. Ele liga Holborn, via Holborn Circus, com a Newgate Street, no distrito financeiro da cidade, passando por cima da Farringdon Street e do Rio Fleet. O topógrafo William Haywood foi o arquiteto junto ao engenheiro Rowland Mason Ordish.Foi construído entre 1863 e 1869, como parte do Holborn Valley Improvements.O acesso de pedestres entre os dois níveis de rua foi efetuada através de quatro pavilhões, em cada lado, contendo escadas de acesso do viaduto para Farringdon Street abaixo; com seus parapeitos adornados com estátuas figurativas para representar o comércio e a agricultura, na zona sul, tanto do escultor Henry Bursill, com a ciência e arte, quanto pela empresa de escultura Farmer & Brindley; também há estátuas de Alcaides William Walworth e Henry Fitz-Ailwin. Em 1941, a maior parte da área foi danificada, incluindo os pavilhões do lado norte; estes foram copiados e reintegrados aos empreendimentos imobiliários associados em 2000 e 2014.

== Referências ==

Source: Viaduto Holborn

Referenced from

located on streetSt Sepulchre-without-Newgate
fr Viaduc de Holbornja ホルボーン高架橋pt Viaduto Holbornru Holborn Viaduct, Londonzh 霍本高架橋
Image source:
Wikimedia Commons CC BY-SA 4.0 by Paul the ArchivistWikimedia Commons CC BY-SA 4.0 by Paul the Archivist
Wikidata Updated: Fri Jul 23 2021 10:31:05