Amtshaus Reinickendorf

Wikimedia Commons
Wikimedia Commons category: Amtshaus Reinickendorf

Geographical coordinates: 52.574724 13.351667

Wikipedia

German Amtshaus Reinickendorf

Das Amtshaus Reinickendorf () auf dem Grundstück Alt-Reinickendorf 38 ist ein Baudenkmal in Berlin-Reinickendorf.Bis zur Eingemeindung nach Berlin 1920 war dieses Gebäude der Sitz der Hauptverwaltung der Amts- und Landgemeinde Reinickendorf. Das Grundstück gehörte vorher einem Gemeindehirten. Die Gemeinde hatte ihr Geld im 19. Jahrhundert verstärkt für die Infrastruktur und den Bau von Schulen ausgegeben, wodurch das Amtshaus eher unansehnlich geriet. Die unteren beiden Geschosse wurden 1885 als einfacher Rohziegelbau durch den Zimmermeister F. Cuvry ausgeführt, das dritte Geschoss stammt von Carl Moritz. Dieser übernahm beim Ausbau des Hauses 1896–1897 zwar die gelben Ziegel von Cuvry als Grundmaterial, gestaltete jedoch die Fassade wesentlich aufwendiger. In Anlehnung an die Bürgerhäuser der märkischen Gotik verwendete Moritz Bogenstellungen, einen Balkon und einen Staffelgiebel zur Gliederung. Diese Zierelemente entsprachen dem mittlerweile gewachsenen Bedürfnis nach Selbstdarstellung der Landgemeinde.Direkt hinter dem Amtshaus wurde ebenfalls 1885 das Armenhaus errichtet, es wurde jedoch 1968 abgerissen. Das ehemalige Amtsgefängnis aus dem Jahr 1883 befindet sich etwas von der Straße zurückversetzt, es war der erste kommunale Verwaltungsbau.

Source: Amtshaus Reinickendorf

Wikidata Updated: Fri Jul 23 2021 04:43:27