Rohrdamm metro station

File:U-Bahnhof Rohrdamm.jpg

railway station in Berlin, Germany

Wikimedia Commons
Wikimedia Commons category: U-Bahnhof Rohrdamm (Berlin)

Geographical coordinates: 52.537222222 13.2625

Wikipedia

English Rohrdamm (Berlin U-Bahn)

Rohrdamm is a station on the Berlin U-Bahn line U7 in the Siemensstadt district.

It was opened on 1 October 1980 (by architect Rümmler) with the line's extension from Richard-Wagner-Platz to Rohrdamm. Until the second extension of the line from Rohrdamm to Rathaus Spandau in 1984, it was the western terminus of the U7. The name literally means "pipe dam"; as the eponymous street was laid out along a water pipe. The pipe gets it water from the Tegeler See and fills the water works in Jungfernheide, from which about 250,000 people get drinking water. The next station is Siemensdamm.

Source: Rohrdamm (Berlin U-Bahn)

German U-Bahnhof Rohrdamm

Der U-Bahnhof Rohrdamm ist eine Station der Berliner U-Bahn-Linie U7 im Ortsteil Siemensstadt. Er wurde am 1. Oktober 1980 im Zuge der Nord-West-Verlängerung dieser Linie in Richtung Rathaus Spandau eröffnet. Bis zum 1. Oktober 1984 war die Station Rohrdamm der Endbahnhof dieser Linie. Der Bahnhof liegt nahe unter der Kreuzung der Nonnendammallee und der namensgebenden Straße Rohrdamm. Der Bahnhof, der im Bahnhofsverzeichnis der BVG mit dem Kürzel Rm bezeichnet wird, besitzt zwar eine Rolltreppe, aber keinen Aufzug und kein Blindenleitsystem, sodass er als „nicht barrierefrei“ bezeichnet wird. Der Bahnsteig ist 110 Meter lang.

Wie bei den umliegenden Bahnhöfen übernahm Rainer G. Rümmler die Bahnhofsgestaltung, dabei spielte die Umgebung eine wichtige Rolle und Motive der in der Nähe ansässigen industriellen Produktion der Siemens­werke wurden in die Wandgestaltung integriert. Über dem Bahnhof befindet sich auch die ehemalige Hauptverwaltung der Siemens-Schuckertwerke und das zwischen 1926 und 1927 errichtete Schaltwerk-Hochhaus, konzipiert von Hans Hertlein. Rümmler benutzte hier zahlreiche stilisierte Zahnräder und Gitter, die Stützen sind mit silber-grauer Metallverkleidung umhüllt. Der U-Bahnhof steht seit März 2017 – zusammen mit sechs weiteren der westlichen Linie U7 – unter Denkmalschutz.Der Bahnhof Rohrdamm besitzt neben einer Abstellanlage, die für einzelne Aussetzer-Züge benutzt wird, außerdem ein sich anschließendes Gleichrichterwerk.

Source: U-Bahnhof Rohrdamm

Polish Rohrdamm

Rohrdamm - stacja metra w Berlinie na linii U7, w dzielnicy Siemensstadt, w okręgu administracyjnym Spandau. Stacja została otwarta w 1980.

Source: Rohrdamm

Russian Рордамм (станция метро)

«Рордамм» (нем. Rohrdamm) — станция Берлинского метрополитена в округе Шпандау. Расположена на линии U7 между станциями «Паульштернштрассе» (нем. Paulsternstraße) и «Зименсдамм» (нем. Siemensdamm).

Source: Рордамм (станция метро)

French Rohrdamm (métro de Berlin)

Rohrdamm est une station souterraine de la ligne 7 du métro de Berlin (U7). Elle est située à l'ouest du centre-ville de Berlin, sous la voie Nonnendammallee dans le quartier Siemensstad et l'arrondissement de Spandau.

Mise en service en 1980, elle est exploitée par Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Elle est accessible par des escalators et des escaliers.

Source: Rohrdamm (métro de Berlin)

Italian Rohrdamm (metropolitana di Berlino)

La stazione di Rohrdamm è una stazione della metropolitana di Berlino, sulla linea U7.

È posta sotto tutela monumentale (Denkmalschutz).

Source: Rohrdamm (metropolitana di Berlino)

Referenced from

adjacent stationSiemensdamm
adjacent stationPaulsternstraße
Loading...
de U-Bahnhof Rohrdammfr Rohrdammit stazione di Rohrdammja ローアダム駅nb Rohrdamm undergrunnsstasjonnl Rohrdammpl Rohrdammru Рордаммuk Рордаммen-ca Rohrdammen-gb Rohrdamm
Image source:
Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0 by Phaeton1